Bild

Spenden

Hafen schultern!

Derzeit (Stand Ende August) konzentrieren wir uns notgedrungen auf den Café- und Veranstaltungsbetrieb in seiner limitierten Form sowie auf das Beantragen von Förderungsmaßnahmen. 

Die Motive und Themen der "Donnerstags-" bzw. "Spendenfotos" beziehen sich momentan oftmals auf andere zu unterstützende Projekte, seien sie regional oder international.

Unsere Sorge gilt weiterhin dem Herbst und Winter. Auch dann will die Miete etc. bezahlt werden und das Team aufrecht erhalten werden. Deshalb freuen wir uns weiterhin über jegliche Unterstützung:


https://www.gofundme.com/hafen-schultern


oder

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KMJ5REC7EM7NS&source=url

 

Bitte beachtet, hier den Haken bei "Sie zahlen für Waren und Dienstleistungen..." zu entfernen, dann läuft das für uns gebührenfrei.

BITTE BENUTZT MOMENTAN EHER GOFUNDME - DANKE!!!





- English below -

Willkommen zur Spendenkampagne für den Hafen 2. Unten findet ihr in dieser Reihenfolge:

- chronologische News
- einen kurzen englischen Text
- Kosten-Kalkulation
- die Spenden-Varianten detailliert

















































28.05.20

Eine Wonne, wieder offen. All die Spenden ermöglichen, zu öffnen trotz +++Aufwand # -Umsatz. Öffnen dürfen wir OHNE Datenerfassung - das Ordnungsamt schenkt uns Vertrauen, hat jedoch eine Sorge: Kinderhorden. Die Spielgeräte sind gesetzlich gesperrt, aber es ist .anspruchsvoll., Horden zu verhindern. Deshalb suchen wir ehrenamtliche HüterInnen: Eltern aufklären, Eltern aufklären, Eltern aufklären. Im Schichtbetrieb ;-) Tausendmillionen Dank. Mega-multi-milliarden Dank!

07.05.20

Die 50.000 Euro Marke ist geknackt!!!


30.04.20

Statt Tanz in den Mai* -

Blick auf den Main 

;-)

Man kann ja nicht immer alles haben.
Aber dank euch eine Perspektive!

*Holen wir sowas von nach!!!





23.04.20

Toll!

Wenn ihr so weitermacht,
feiern wir am Wochenende das
GoFundMe Bergfest - dort
krabbeln wir auf die Hälfte des Ziels zu.

Ohne euch 
kein Hafen




16.04.20

Ups, schon wieder eine Woche rum. Von Jammer keine Spur, und zwar wegen Euch - unglaubliche 32.366 Euro zeigte das Barometer heute mittag, und seitdem sind schon wieder neue Spenden eingetrudelt! 

Die "Geistertickets" werden wir uns nun auszahlen lassen, um den anstehenden Monatswechsel zu meistern. Die optimale Spendenvariante ist momentan GoFundMe, aus besagten "Wintergründen".

Vielen lieben Dank!!!





09.04.20

Endlich: Zahlen. Die komplette Tabelle findet ihr ganz unten.






08.04.20

Zwei aktuelle Anmerkungen - in einem heutigen Bericht über die Spendenkampagnen von Clubs, Kulturzentren, Geschäften und Cafés auf hr-online ist die Rede davon, dass die Spenden die staatliche Hilfe reduzieren können. Dem ist bspw. in unserem Fall nicht so, denn sowohl sttatliche als auch kommunale Unterstützung wird definitiv nur einen Teil des Defizits abdecken können. In Bemessungsgrundlagen mögen somit Spenden einfließen, aber nicht zum Tragen kommen. Genauer könnt ihr das ab morgen der Kalkulation entnehmen, die wir endlich fertig fertig gestellt haben.

Ansonsten sieht es momentan so aus, dass wir voraussichtlich in Kürze die Spendenvariante "Geistertickets" einstellen werden, um das Geschehen insbesondre auf die GoFundMe Plattform zu konzentrieren. Das dortige Spendenziel von 40.000 Euro würde (im Fall des Erreichens) zum Jahresende ausgezahlt - was in unserem Fall Sinn macht, denn dann werden wir es aufgrund fehlender Rücklagen aus dem ausfallenden Frühlings- und vermutlich stark begrenzten Sommer-Betrieb brauchen, um über den Winter zu kommen. Die Zahl 40.000 errechnet sich aus zugrunde gelegten Defiziten von 5.000 Euro pro Monat - das ist gewissermaßen eine abstrakte Zahl, denn das durchschnittliche Defizit wird weit höher sein (aber hoffentlich auch durch andere Maßnahmen abgefedert werden können - wir hoffen auf die staatliche Soforthilfe, Aussetzung der Miete über einen langen Zeitraum und kommunale Unterstützung).

Da der GoFundMe Betrag erst im Winter fällig wird, gibt es für uns eine Stellschraube, mit der wir in den kommenden Wochen und Monaten dafür sorgen müssen, dass die unmittelbare Handlungsfähigkeit des Hafen 2 gewährleistet ist: durch sofort verfügbare Spenden via paypal oder Überweisung. Momentan ist das noch nicht akut, daher wünschen wir uns derzeit als Idealfall Spenden via GoFundMe - auch weil dieses System für Euch transparent und kommunikativ ist. Sollte sich demnächst unsere finanzielle Situation akut zuspitzen, würden wir zumindest temporär die Devise ausgeben, bitte vorerst eher via paypal zu spenden.

Tausend Dank!
Euer Kampagnen-Team

 




03.04.20

Eine weitere Plattform, auf der ihr spenden könnt, ganz frisch und dennoch bereits jene, die wir favorisieren - das heißt: sollte es euch egal sein, welche der nunmehr vier Varianten ihr nutzen möchtet, dann bitte gerne diese! Vielen lieben Dank!

https://www.gofundme.com/hafen-schultern





02.04.20

 
Eure unglaubliche Spendenbereitschaft hilft im Monatswechsel und vermeidet Kündigungen, was uns am meisten freut - 
 
denn hoffentlich wird schon bald nichts wichtiger sein, als ein aufrecht erhaltenes Team. 
 
So wundervoll dieser Betrag ist - lasst bitte, bitte nicht locker.
 
Mittlerweile gibt’s nicht nur die Geistertickets, sondern auch Überweisung oder 
 
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KMJ5REC7EM7NS&source=url
 
(Bitte beachtet, hier den Haken bei "Sie zahlen für Waren und Dienstleistungen..." zu entfernen, dann läuft das für uns gebührenfrei.)

 

Es wird ein langer Prozess sein, bis wir wieder auf eigenen Beinen stehen. Warum das so ist, stellen wir euch in den kommenden Wochen dar. Derzeit kuriert unsere Finanzchefin ihre Lungenentzündung aus, wozu diese 13687,00 besser beitragen als jedes Antibiotikum ;-)
 
Tausendmillionen Dank!!!

 




01.04.20

Liebste Leute,

hier findet ihr, fortlaufend ergänzt, Infos und Aktuelles zur Spendenkampagne für den Hafen 2. Ähnlich aktualisiert wird im Facebook-Event der Kampagne.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Stück für Stück alle Informationen zusammentragen müssen - wir wollen sie präzise kommunizieren, das heißt im Zweifel lieber einen Tag später. Zu allem Überfluss lag unsere "Finanzchefin" noch eine Woche mit Lungenentzündung flach.

Grundsätzlich, um es vorweg zu nehmen: trotz aller praktikablen Kostenreduzierungsmassnahmen und jeder in Aussicht gestellten Unterstützung durch die "Öffentliche Hand" werden wir ohne eure Spenden nicht durch kommen. Warum das leider so ist, steht in aller Kürze schon in diesem ersten Textchen und wie gesagt, im weiteren Verlauf wird es durch Infos, Zahlen und Hintergründe immer transparenter werden.





30.03.20

HafenliebhaberInnen,

ohne eure Hilfe wird es nicht gehen. So glücklich wir darüber sind, das Hafenfestival im Februar so grandios über die Bühne gebracht zu haben (was für ein Festival! was für ein Glück!), so trifft die derzeitige Situation den Hafen 2 im ungünstigsten Zeitraum: normalerweise müssten wir im Frühling Rücklagen bilden können, um Miete, Nebenkosten und alle weiteren Kosten auch im Herbst und Winter decken zu können. Egal wie schnell hoffentlich das "Physical Distancing" aufgehoben werden kann, haben wir demnach nicht nur unmittelbar ein finanzielles Problem, sondern die prekäre Lage wird hier bis mindestens Ende des nächsten Winters andauern. Staatliche Unterstützung allein wird es leider nicht richten, und obwohl wir alle Wege der Kostenreduzierung einschlagen, fehlt leider enorm viel Geld.

Bitte helft mit, unsere Handlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Dann kann der Hafen 2 weiterhin ein ambitioniertes Kulturprogramm bieten.



 


















Es gibt drei Möglichkeiten, zu spenden:

1.) Über die GoFundMe Seite:

Eine neue Plattform, auf der ihr spenden könnt, ganz frisch und dennoch bereits jene, die wir favorisieren - das heißt: sollte es euch egal sein, welche der nunmehr vier Varianten ihr nutzen möchtet, dann bitte gerne diese! Vielen lieben Dank!

https://www.gofundme.com/hafen-schultern



2.) Überweisung

Bitte achtet beim Überweisen auf den Verwendungszweck "Spende". Ab 50 Euro können wir eine Spendenquittung ausstellen. Das Finanzamt hat jüngst die Gemeinnützigkeit des Vereins bestätigt (keine Selbstverständlichkeit seit letztem Jahr) - St.-Nr. 44 250 8674 5 – KO9,            Finanzamt Offenbach am Main II. Suesswasser e.V. ist der Trägerverein des Kulturzentrums Hafen 2. Hier ist die Bankverbindung:

suesswasser e.V.
Städtische Sparkasse Offenbach
IBAN DE68 5055 0020 0000 0292 89
SWIFT-BIC: HELADEF1OFF
 
 
3.) PayPal

Bitte beachtet, hier den Haken bei "Sie zahlen für Waren und Dienstleistungen..." zu entfernen, dann läuft das für uns gebührenfrei.

 Auch für via PayPal eingegangene Spenden können wir (ab 50 Euro) eine Spendenquittung ausstellen und zusenden.



 



vielen vielen Dank und süße Grüße!
Euer Hafen 2 Team





A short English version:


Dear people,

It won't work without your help. As happy as we are about the fact that we were able to stage the Hafenfestival in February so splendidly (what a festival! what luck!), the current situation hits Hafen 2 at the worst possible time:

normally we should be able to build up reserves in spring to cover rent, utilities and all other costs in autumn and winter as well. No matter how quickly hopefully the "physical distancing" can be lifted, we not only have an immediate financial problem, but the precarious situation here will last at least until the end of next winter.

State support alone will unfortunately not solve the problem, and although we are taking all possible ways to reduce costs, there is unfortunately an enormous lack of money.
Please help to maintain our ability to act. Then Hafen 2 can continue to offer an ambitious cultural program.

Meanwhile, there are four ways to support us (for details, please see above). gofundme ist the one which is the best for us:

https://www.gofundme.com/hafen-schultern


Every Thursday we will announce here and on Facebook and Instagram what amount we stand by.
thank you very much and best regards! 

Your Hafen2 Team